Selbstverteidigungskurs: Projekttage 2022

An einem besonderem Event, das erstmals im Rahmen der Projekttage am SAG stattgefunden hat,konnten wir mit großer Freude teilhaben.

Zusammen mit unserer Klasse (9b) nahm die Klasse 8c an einem sportlichen Programm teil. DieKampfsport Akademie Föhren, unter der Leitung von Sascha Baschin, kam zum SAG und führte uns in dieGrundlagen der Selbstverteidigung ein.

Am ersten Tag fokussierten wir uns zunächst auf die Theorie. Wir thematisierten „Gewalt“ undgewannen unterschiedliche Erkenntnisse in Gruppen, die wir zusammen besprachen. Danach definiertenwir den Begriff ,,Selbstbehauptung“ und führten das Spiel ,,Heißer Stuhl“ durch. Dabei saß in jeweilseiner Gruppe eine Person auf einem Stuhl. Der Rest rief der Person Komplimente zu. Dies hat uns allenviel Spaß gemacht und war sehr lustig, vor allem als unsere Lehrer an der Reihe waren. Dann war auchschon der erste Tag vorbei und wir durften uns ein kleines Souvenir mitnehmen: Ein Schlüsselanhängerin Form eines Boxhandschuhs.

Der zweite Tag war mit Praxis gefüllt. Anfangs gab es ein anstrengendes Aufwärmtraining, was vieleherausforderte. Im Anschluss übten wir verschiedene Angriffs- und Abwehrtritte wie Schläge, die man inErnstsituationen gebrauchen kann. Diese führten wir in einer Reihe hintereinander stehend auf undbekamen hilfreiche Tipps von den Trainern. Zum Glück besorgte einer unserer Lehrer noch genügendWasserflaschen, da alle sehr durstig waren. Später führte uns Sacha Baschin ein paarSelbstverteidigungsgriffe vor, die wir im Anschluss mit einem Partner üben konnten (natürlich ohne denanderen dabei zu verletzen). Außerdem gaben uns die vier Kampfsportler noch ein paar interessanteInformationen mit, zum Beispiel, dass man einen Tritt bis zu 100.000 Mal wiederholen muss, um diesenaus Reflex zu können.

Insgesamt war es ein echt tolles Erlebnis und vor allem die Möglichkeit zu haben, etwas soAußergewöhnliches machen zu dürfen. Beide Klassen wuchsen dadurch noch mehr zusammen. Lehrerund Schüler hatten Spaß und Freude, an dieser Erfahrung teilhaben zu dürfen.Wir persönlich fanden dies spannend und einzigartig und hätten uns gefreut, wenn der Kurs noch längergedauert hätte. Doch alles endet nun einmal und dennoch hoffen wir, dass viele weitere Klassen dieMöglichkeit haben, diesen Workshop zu besuchen. Wir können es nur weiterempfehlen.

Elodie und Rosalie Jammers (Klasse 9b)

Mehr Beiträge

Neuigkeiten

Wandertag mit Hygge-Gefühl

Am 10.Mai 2023 hatten wir, die Klasse 5f bili Französisch, einen außergewöhnlichen Wandertag: wir gingen mit Alpakas und Lamas wandern. Kurz nach acht gingen wir

Weiterlesen »