Abitur 2024

Abiturfeier am Stefan-Andres-Gymnasium

 „A little party“ und die Zukunft gestalten

80 Abiturientinnen und Abiturienten des Stefan-Andres-Gymnasiums Schweich erhielten am 20. März 2024 das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife.

„Die Zukunft ist noch nicht geschrieben“: Unter Anspielung auf die Filmreihe „Zurück in die Zukunft“ erinnerte Schulleiter Dominik Knobloch an die Erfahrungen, die die Abiturientinnen und Abiturienten während ihrer Schulzeit gemacht haben und an die Kompetenzen, die sie erworben haben. Mit ihrem „Wissen“, ihrer „Kommunikations- und Teamfähigkeit“, mit „Selbstmanagement“ und „Resilienz“  haben die Abiturientinnen und Abiturienten die wertvollen Grundlagen, ihre Gegenwart zu verstehen, sich kritisch und reflektiert mit den Herausforderungen der heutigen Zeit auseinanderzusetzen und die Zukunft neu zu gestalten.

Einen humorvollen Rückblick auf ihre Oberstufenzeit warfen die Abiturienten Elias Döring und Aymen Toumi in der Schülerrede, und seitens der Eltern fand Frau Fabienne Becker in Vertretung des Schulelternbeirates in ihrer Rede persönliche und motivierende Worte. Die Überlegungen der Lehrkräfte verpackten Frau Dr. Messerschmidt und Frau Dr. Rollinger in ein unterhaltsames und zum Nachdenken anregendes szenisches Spiel zum Thema „Reife“.

Umrahmt wurden die Reden von musikalischen Beiträgen, vom Abichor mit den Songs „Good Riddance“ und „Don’t stop me now“ sowie von der jahrgangsübergreifenden SAG-Musical-Gruppe Sister Soul mit den Stücken „We are family“ und „Oh happy day“.

Nach der Verleihung der Abiturzeugnisse wurden zahlreiche Ehrungen und Preise für herausragende Leistungen vergeben. Ausgezeichnet wurden Jonas Kaspar (1,0) und Julia Zingen (1,1) als Jahrgangsbeste. Beide erhielten noch weitere Preise: Jonas für das beste Abitur in Englisch und Erdkunde und herausragende Leistungen in Physik, Julia für das beste Abitur in Biologie und herausragende Leistungen in Mathematik und Chemie. Lea Schlicher erhielt den Preis der deutsch-französischen Gesellschaft sowie eine Ehrung für ihr Englisch-Abi. Der Stefan-Andres-Preis für das beste Abitur im Fach Deutsch wurde in diesem Jahr an Anastasia Pauly vergeben. Drei Ehrungen erhielt Elias Döring für Mathematik, Physik und Sozialkunde. Den Pierre de Coubertin-Preis für das Fach Sport erhielt Barbora Zigraiová. Weitere Ehrungen gingen an Lukas Bojahr (Mathematik), Maximilian Beck (Physik), Renée Bruch (Sozialkunde) und Marie Triesch (Geschichte). Darüber hinaus wurden Moritz Fischer, Elijah Mayer, Aymen Toumi und Barbora Zigraiová für ihr langjähriges Engagement in der Schülervertretung geehrt.

Den Abschluss der festlichen Veranstaltung bildete die Abiturientinnen-Tanzgruppe, die eine eigene Choreografie zeigte zum Song „A little party never killed nobody“, der auch Pate für das Abi-Motto stand.

Die Schulgemeinschaft gratuliert von ganzem Herzen und wünscht allen Abiturientinnen und Abiturienten alles erdenklich Gute für ihren weiteren Lebensweg.

Mehr Beiträge

Mitteilungen

Kennenlernnachmittag am Stefan-Andres-Schulzentrum

Es ist schon ein besonderes Ereignis, wenn Kinder aus allen Grundschulen im Umkreis gemeinsam zusammenkommen. „Gefühlt haben wir hier im Saal nicht nur so viele Schülerinnen und Schüler wie sie als Gesamtzahl in einer Grundschule sind. Ich würde sagen, dass wir hier so viele Schülerinnen und Schüler wie in 2-3 Grundschulen sitzen haben“ – so lauteten die Begrüßungsworte des Schulleiters, Herrn Knobloch. Eine passende Beschreibung, denn das Bürgerzentrum war mit den kommenden Fünftklässlern und ihren Eltern an diesem Tag bis an den Rand gefüllt.

Weiterlesen »
Entspannter_lernen (1)
Mitteilungen

Entspannter Lernen zuhause?!

„Heute Abend werden Sie viel Lachen“; ein großes Versprechen von Pascal Rennen, Referent der Akademie für Lernpädagogik, der am Dienstagabend des 14. Mai für einen vollen Bürgersaal sorgte.

Weiterlesen »