Die Mathebotschafter der Universität Trier sind zu Besuch am SAG

Die Mathebotschafter der Universität Trier haben unsere Schule am Donnerstag den 29.06.2023 besucht, um in den beiden Mathematik Leistungskursen der 12. Jahrgangsstufe über das Mathematikstudium zu informieren und zugleich für den Studienstandort Trier zu werben.

Zwei Studenten stellten den Schülerinnen und Schülern im ersten Teil die verschiedenen Studiengänge und Schwerpunkte vor und erläuterten mögliche Studienverlaufspläne. Dabei berichteten Sie von Ihrem Studienalltag und gingen auf die wöchentlich zu bearbeitenden Übungsblätter ein, welche als Zugangsvoraussetzung für die Klausuren mit einer Mindestpunktzahl bearbeitet werden müssen.

Der kleine Fachbereich erlaubt eine hervorragende Betreuung der einzelnen Studierenden durch die Professoren und ermöglicht es, Fragen schnell zu klären. Auch die Studierenden unterstützen sich gegenseitig und kooperieren zum Beispiel bei der Bearbeitung von Übungsblättern.

Mathematik Botschafter

Des Weiteren berichteten Sie von den sehr guten Berufsaussichten und der Vielzahl von Positionen und Branchen, in denen Mathematikerinnen und Mathematiker arbeiten können. Gegen Ende des Vortrages hatten die Schülerinnen und Schüler die Chance eigene Fragen zu stellen.

Im zweiten Teil wurde das Ziegenproblem, welches auch Drei-Türen-Dilemma genannt wird und aus der Show „Let’s make a deal“ stammt, vorgestellt. Dabei hat der Kandidat die Wahl zwischen drei verschlossenen Türen, wobei sich hinter einer ein Preis und hinter zweien eine Ziege befindet. Die Schülerinnen und Schüler stellten die Show in mit Hilfe von Becher in einer Versuchsreihe nach (siehe Abbildung 1) und werteten diese mit Hilfe von stochastischen Methoden aus (siehe Abbildung 2). Anschließend leiteten sie so eine Lösung des Ziegenproblems her. Wir bedanken uns bei den Mathematikbotschaftern für einen motivierenden Einblick in das Mathematikstudium.

Mehr Beiträge

Mitteilungen

Kennenlernnachmittag am Stefan-Andres-Schulzentrum

Es ist schon ein besonderes Ereignis, wenn Kinder aus allen Grundschulen im Umkreis gemeinsam zusammenkommen. „Gefühlt haben wir hier im Saal nicht nur so viele Schülerinnen und Schüler wie sie als Gesamtzahl in einer Grundschule sind. Ich würde sagen, dass wir hier so viele Schülerinnen und Schüler wie in 2-3 Grundschulen sitzen haben“ – so lauteten die Begrüßungsworte des Schulleiters, Herrn Knobloch. Eine passende Beschreibung, denn das Bürgerzentrum war mit den kommenden Fünftklässlern und ihren Eltern an diesem Tag bis an den Rand gefüllt.

Weiterlesen »